Springe zum Inhalt

Bienenlehrpfad Egelsbach

Projektbeschreibung:

In Egelsbach soll gemeinsam mit der Kinder- und Jugendgruppe des Bienenzuchtvereins Langen und Umgebung e.V., den Bienenhirten, ein Bienenlehrpfad entstehen, der auf verschiedenen Informationstafeln über die Honigbienen informiert und die tollen Leistungen der Honigbienen an speziellen Stationen erlebbar macht. Außerdem kann der Besucher dort Honigbienen in Schaubeuten, sowie Wildbienen bei der Arbeit beobachten.

Der Lehrpfad soll mit und ohne Führung begehbar sein. Die Bienenvölker des Lehrpfades sollen den Egelsbacher Gemeindehonig „Rathausgold“ produzieren.

Der Bienenlehrpfad soll für den Besuch von Schulklassen ausgelegt werden und sich zudem in der Region als lohnendes und lehrreiches Ausflugsziel für Jung und Alt etablieren.

Getragen werden soll das Projekt von:

a)    Bienenzuchtverein Langen (Entwicklung durch die Kinder- und Jugendgruppe (Bienenhirten), unterstützt durch Fachkenntnis, Begleitung des Projektes)

b)    Gemeinde Egelsbach (Unterstützung durch Bereitstellung einer Fläche, Arbeitsleistung Bauhof, Finanzierung, Fachkenntnis)

c)    Wilhelm-Leuschner-Schule (Ausbildung der Bienenhirten, Begleitung der Planung, Entwicklung und später Betrieb und Überwachung, Bereitstellung von Ressourcen: Schulimkerei/Honigraum)

 

Didaktisch/methodischer Ansatz

Für die Kinder und Jugendlichen in Egelsbach und Langen soll der Bienenlehrpfad auf lange Sicht die Möglichkeit zu sozialem Engagement und dem Einsatz für den Naturschutz bieten. Die als Bienenhirten im BZVL organisierten Kinder und Jugendlichen sind zurzeit bei der Planung, ab 2018 bei der Realisierung und der darauffolgenden Betreuung des Bienenlehrpfades  engagiert. Sie werden dabei vom Verein und der Schulimkerei der WLS begleitet und unterstützt. Bei den Führungen sollen zudem die älteren Imker des Vereins, mit ihrem enormen Wissensschatz, unterstützend wirken.

Der Bienenlehrpfad, und in seinem Hintergrund die Schulimkerei, eröffnen Perspektiven im Bereich der handwerklichen Fertigkeiten, dem Erlernen der Grundlagen von Betriebswirtschaft und dem Verstehen komplexer biologischer Zusammenhänge. Durch die Betreuung von Besuchern am Lehrpfad wird das Vertrauen in die eigene Kompetenzen gestärkt und die Schülerinnen und Schüler erleben sich als Vorbild für Gleichaltrige. Das Projekt ist insbesondere dazu geeignet, Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien einzubinden.

Die Bienenhirten treffen sich bereits seit Sommer 2016 ein- bis zweimal wöchentlich. Neben der praktischen Arbeit an ihrem eignen Volk, hat die Planung für den Bienelehrpfad bereits begonnen: Hierzu wurden durch Recherche im Internet und die Besichtigung eines Bienenlehrpfades in Ingelheim (Mai 2017) die fachlichen Grundlagen geschaffen. Ein Projektplan (s.u.) wurde erstellt, um die Planung zu strukturieren und die nötigen nächsten Schritte zu kennen. Erste positive Gespräche mit dem Leiter des Umweltamtes der Gemeinde Egelsbach (Modul 2 des Projektplanes) haben bereits stattgefunden.

Mit Ausnahme der Schutzkleidung, die jedoch von der Schulimkerei gestellt werden kann, fallen für die Teilnahme an der Jungendgruppe keine Kosten an und durch die Leitung der Gruppe durch pädagogisches Personal ist eine hochwertige Nachmittagsbetreuung gesichert.

 

Der Projektplan:

Das Projekt soll schrittweise in Modulen realisiert werden.

Modul

Inhalt

Zu erledigen von …bis …

Modul 1

Planung des Gesamtprojektes

Sommer 2017

Modul 2

Antrag bei der Gemeinde Egelsbach

Sommer 2017

Modul 3

Sponsorensuche

immer

Modul 4

Aufstellung der Gemeindebeuten

(max. 4 Beuten)

Feb. 2018

Modul 5

Aufbau der Stationen 1-4

Ab Frühjahr 2019

Start des Lehrpfades

Ab Sommer 2019

Modul 6

Aufstellung einer Schaubeute

   „

Modul 7

Erweiterung der Stationen (max. 20)

    „

Entstehung und Entwicklung des Projekts „Bienenlehrpfad Egelsbach“

Seit  November 2014 begleitet der Bienenzuchtverein Langen das Projekt „Schulimkerei“ an der Wilhelm-Leuschner-Schule in Egelsbach. Nach der Ausbildung einiger Lehrerinnen und Lehrer wird seit Sommer 2015 das Wissen über Bienen und die Bienenpflege im Rahmen einer Bienen-AG an die Schülerinnen und Schüler der Schule weitergegeben. Die Bienen-AG wurde im ersten Jahr von einem Vereinsmitglied begleitet. Die Leitung übernahmen zwei Lehrkräfte der Schule.

Der Lehrgang, den die Kinder in der Imker AG durchlaufen, besteht aus zwei Modulen. Im ersten Modul bekommen die Kinder theoretisches Grundwissen zur Biene- und Bienenhaltung vermittelt. Im 2. Modul steht die praktische Arbeit an und mit den Bienen am Lehrbienenstand der Schulimkerei im Mittelpunkt. Am Ende des Kurses, jeweils am Ende des Schuljahres, werden alle Teilnehmer vom Verein zu Bienenhirten ernannt. Parallel zu dem ersten Kurs (2015/2016) wurde das Projekt „Blühendes Egelsbach“ als Kooperationsprojekt mit der Gemeinde Egelsbach, dem Bienenzuchtverein Langen und der Bienen-AG der Wilhelm-Leuschner-Schule ins Leben gerufen (siehe Anlage Zeitungsartikel).

Nach dem Ende des ersten Kurses wollten auch weiterhin alle Bienenhirten mit den Bienen und in der Schulimkerei der WLS arbeiten, obwohl der Schulwechsel in die weiterführende Schule bevorstand. Daher wurde für die neun Kinder am Lehrbienenstand der Schule ein eigenes Bienenvolk aufgestellt, welches sie in Zukunft pflegen sollten. Alle Bienenhirten traten im Frühjahr 2017 dem Verein bei und es entstand erstmals in der Vereinsgeschichte eine Kinder- und Jugendgruppe. Sie ist nun, als Kinder- und Jugendgruppe des Vereins, offen auch für Kinder und Jugendliche des Vereins, die nicht an der Bienen-AG teilgenommen haben. Die Leitung der Gruppe bleibt in der Hand des Bienen-AG Leiters, unserem Vereinsmitglied Martin Höhn. Er ist der Schulleiter der Wilhelm- Leuschner-Schule und Gründer der Schulimkerei. Bald wurde deutlich, dass die Bereitschaft für weiteres Engagement bei den Jugendlichen besteht und größere Herausforderungen angegangen werden können.

Ausgangspunkt für die Entscheidungsfindung war die Frage: „Was können wir langfristig und nachhaltig für den Natur- und Artenschutz in Egelsbach tun?“ Der Lehrgang, den die Kinder im Rahmen der Bienen-AG absolviert haben, ist darauf ausgelegt das angeeignete Wissen auch weitergeben zu können. Auf dem WLS-Imkerfest, dem WLS Weihnachtsbasar, dem Grundschultag in Dietzenbach und dem Langener Umwelttag konnten die Kinder im letzten Jahr ihr Wissen an viele Interessierte in der Region weitergeben. Aus diesen, sehr positiven Erfahrungen heraus entstand dann die Idee, einen Lehrpfad über Bienen in Egelsbach zu errichten. Als Bildungsinitiative macht dieser Lehrpfad verschiedene Angebote und bietet verschiedenste Möglichkeiten. Er ermöglicht

a)    einen nachhaltigen Einsatz für den Natur- und Artenschutz in der Region,

b)    ein sinnvolles Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche aus Egelsbach und Umgebung,

und bietet

c)    ein geeignetes, pädagogisch sinnvolles Ziel für Wandertage von Schulklassen aus der Region, sehr leicht zu erreichen auch für Frankfurter Schulen (S-Bahnanschluss)

d)    einen interessanten Ort für Besucher aus der Region. Eine Verzahnung mit der Apfelweinroute wäre grundsätzlich möglich.

e)    und die Möglichkeit der Vertiefung der Kooperation mit der Gemeinde Egelsbach.

Ort des Lehrpfades

Anfahrtsbeschreibung

Mit dem Auto:

·         Aus Westen über 486 bis Wolfsgartenstraße dort recht abbiegen, weiter bis Hans-Fleißner-Straße dort links abbiegen. Am Friedhof Hans-Fleißner-Straße 1 parken. Auf dem Weg südlich vom Friedhof Richtung Westen zu Fuß zum Lehrpfad gehen.

·         Aus Süden über B3 bis K168 dort links abbiegen, weiter bis Hans-Fleißner-Straße dort rechts abbiegen. Am Friedhof Hans-Fleißner-Straße 1 parken. Auf dem Weg südlich vom Friedhof Richtung Westen zu Fuß zum Lehrpfad gehen.

·         Aus Norden über B3 bis K168 dort rechts abbiegen, weiter bis Hans-Fleißner-Straße dort rechts abbiegen. Am Friedhof Hans-Fleißner-Straße 1 parken. Auf dem Weg südlich vom Friedhof Richtung Westen zu Fuß zum Lehrpfad gehen.

·         Aus Osten über A661 bis B3 dort geradeaus weiter auf K16, bis Hans-Fleißner-Straße dort rechts abbiegen. Am Friedhof Hans-Fleißner-Straße 1 parken. Auf dem Weg südlich vom Friedhof Richtung Westen zu Fuß zum Lehrpfad gehen.

Mit der S-Bahn:

·         Aus Süden und Norden mit der S3 bis Egelsbach, das Bahngelände in Richtung Westen zur Hans-Fleißner-Straße verlassen. Der Hans-Fleißner-Straße in Richtung Süden bis zum Friedhof folgen. Auf dem Weg südlich vom Friedhof Richtung Westen zum Lehrpfad gehen. Vom Bahnhof bis zum Lehrpfad sind es 400m.

Mit dem Fahrrad:

·         Aus allen Richtungen bis zum Friedhof Egelsbach. Auf dem Weg südlich vom Friedhof Richtung Westen zum Lehrpfad fahren.

umweltpreis 2017

DatumWasUhrzeitWo
Mo, 05. NovemberMonatsversammlung19:30 UhrKulturhaus "Altes Amtsgericht", Atelier
Sa, 10. NovemberSeminar "Optimales Imkern mit Zukunft" mit Referent Ernst Wagner (Imkereibedarf Wagner)9:00 Uhr bis 15:00 UhrGaststätte "Zur Post", Ortsstraße 1, 64668 Lauten-Weschnitz bei Heppenheim
So, 11. November10. Hessischer HonigtagTurn- und Sporthalle, Ringstr. 2a, 36129 Gernsfeld-Hettenhausen
Do, 15. NovemberVortrag "Ein Erfahrungs- und Reisebericht: Imker-Projekt in Zambia" von Klaus Hermannwird noch veröffentlichtAula der Wilhelm-Leuschner-Schule in Egelsbach
Sa, 24. NovemberGemeinsames Essen zum Jahresabschluss
Sa, 15. DezemberVortrag "Die Bienenentwicklung unter der Lupe: Videos und Verhaltensanalysen aus dem Bienenvolk" von Dr. Paul Siefertwird noch veröffentlichtAula der Wilhelm-Leuschner-Schule in Egelsbach
3. Dienstag im MonatStammtischBeginn 19:30 UhrIm Sommer Standschauen. Ort wird kurzfristig bekannt gegeben.
1. Montag im MonatMonatsversammlungBeginn 19:30 UhrKulturhaus "Altes Amtsgericht", Atelier
Di, 15. Januar 2019Vortrag "Imker und Landwirte im Dialog 0.2" mit Christian Dreherwird noch veröffentlichtAula der Wilhelm-Leuschner-Schule in Egelsbach

Über weitere im Laufe des Jahres sich ergebende Termine wird gesondert informiert.

Änderungen Ihrer Bankdaten melden Sie bitte an unseren Vereinskassierer unter der Tel.: 06103-22555

*Völkermeldung: Die Meldung der Völkeranzahl pro Mitglied zur Berechnung des Beitrags zur Imkerversicherung muss bis zur Monatsversammlung im Oktober erfolgen! Bei fehlender Rückmeldung werden die Angaben des Vorjahres übernommen.

unser Verein wird ein weiteres Mal geehrt: für und gemeinsam mit den Bienenprojekten mit der Schulimkerei der Wilhelm-Leuschner-Schule und der Kita Am Wald sind wir die diesjährigen Preisträger des Umweltpreises für Kinder, Jugendliche und Schüler des Kreis Offenbach! Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert.

Der komplette Artikel auf OP-Online:

Schutz von Bienen und Amphibien gewürdigt

 

Umweltpreis der Grünen geht an Langener Bienenzuchtverein

Ich möchte hier auf einen Artikel über Michael Edelmann bei OP-Online.de hinweisen.

Herr über 30 Völker

Weitere Informationen auf der Webseite der Bienen-AG der Wilhelm-Leuschner-Schule Egelsbach: http://www.wilhelmleuschnerschule.de/wls-bienensuperseite.html

Monatsversammlung:

Jeden ersten Montag eines Monats des Monats um 19.30 Uhr im „Atelier“ des Alten Amtsgerichts, Darmstädter Strasse 27, in Langen.

Themenschwerpunkte bieten die Arbeiten im Verlauf des Bienenjahres, sowie Vereins- und Verbandsnachrichten.

Imkerstammtisch:

An jedem  dritten Dienstag eines Monats treffen wir uns um 19:30 Uhr in gemütlicher Atmosphäre an wechselnden Standorten - sei es am Bienenstand eines Imkerkollegen, einer Scheune oder Gaststätte des Ortes. Die Treffpunkte geben wir über die Nachrichten dieser Website zuvor bekannt.

 

Für eine bessere Übersichtlichkeit, habe ich die Protokolle der Monatstreffen, sowie die Protokolle der Jahreshauptversammlungen separat im Menü aufgenommen.

Ihr findet sie zukünftig unter:

Der Verein/Für Mitglieder/Protokolle

 

Heute am 12.03.2016 wurde unsere Webseite auf ein neues WordPress Theme umgestellt. Das bedeutet das die Technik "unter der Motorhaube" auf einen aktuellen Stand gebracht wurde, da nicht abzusehen war, wie lange das alte WordPress Theme noch unterstützt wird.

Aus Nutzersicht hat sich eigentlich kaum etwas geändert. Ich habe versucht das alte Layout so weit wie möglich beizubehalten, wo mir dies nicht 100%ig gelungen ist, werde ich noch Änderungen vornehmen.

Neu dazu gekommen ist z.B. eine Suchfunktion, das ist die Lupe rechts oben.

Desweiteren sind die Termine jetzt unter dem Menüpunkt Verein zu finden, da ich den Platz im Menü für ein neues Projekt benötige. Dies wird eine Sammlung von Dokumenten sein, die Informationen zur Imkerei beinhalten werden (Monatsbetrachtungen, Tipps und Tricks und vieles mehr).

Wichtig bei modernen Webseiten ist natürlich auch die Darstellung auf mobilen Geräten, unsere Webseite wird jetzt auf Tablets und Smartphones nicht mehr wie bisher verkleinert oder nur teilweise dargestellt, sondern hat eine eigenes separates Mobil-Layout.

Insgesamt war die Umstellung ein Projekt von insgesamt 8 Stunden Arbeit, aber ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen, aber es werden noch einige Sachen geändert bzw. optimiert.