Springe zum Inhalt

Liebe Imkerinnen und Imker,

ich will hier ja eigentlich keine Werbung machen, aber da ich mir selber so eine Imkerjacke bestellt habe und sehr zufrieden damit bin und die momentan zum Sonderpreis angeboten wird, muß ich hier dann doch mal darauf hinweisen.

Um was geht es: Jeder kennt das Problem, im normalen Imkerkittel schwitzt man im Sommer doch ziemlich extrem. Dieser hier ist aus einem Netzgewebe (Mesh-Material), so dass eine gute Luftzirkulation gewährleistet ist.

Der Anbieter kommt aus Slowenien, man muß aber keine Angst haben, wir haben hier außer den Jacken auch schon Dampfwachsschmelzer und die Bienenkorridore gegen Räuberei eingekauft und das hat bisher immer zuverlässig und auch schnell geklappt.

Imkerjacke aus luftdurchlässigem Netzgewebe und Fechterhaube nur 69 EUR!
Dieses Bild ist von der Webseite Honigschleudern.eu

Imkerjacke aus luftdurchlässigem Netzgewebe und Fechterhaube nur 75 EUR!

Laut einer Studie des französischen  Institut national de la recherche agronomique (INRAe), Staatliches Forschungsinstitut für Landwirtschaft, Lebensmittel und Umwelt, verströmen mit Varroa-Milben befallene Brutzellen einen speziellen Geruch, den Bienen wahrnehmen.

Hier der Artikel von top agrar online:

Bienensterben_ Biochemische Grundlagen der Varroa-Erkennung aufgeklärt _ top agrar online

Der stumme Frühling, er kommt: 75 Notfallzulassungen verbotener
Neonicotinoide in Deutschland

Nun kommen sie doch auch in Deutschland: In sieben Bundesländern
wurden während des Jahreswechsels Notfallzulassungen verschiedener in
Europa verbotener Neonicotinoide erteilt (Bayern, Baden-Württemberg,
Hessen, Reinland Pfalz, Nordrhein Westfahlen, Niedersachsen und
Schleswig Holstein). Im Aufmerksamkeitsschatten der andauernden
Corona-Krise hat die Bauernlobby ihr "weiter so wie bisher"
durchgesetzt.

Das ist einmal mehr ein erschütternder Vorgang der zeigt, daß wir
Imker immer noch nicht gut genug organisiert sind. Es gelingt uns
offensichtlich immer noch nicht, genügend Einfluss aufzubauen, um
dieses bevorstehende und absehbare massenhafte Vergiften unserer Bienen
zu verhindern.

Auch wenn es unsere Bienen sind - es sind doch die Kulturflächen
unserer Bauern, denen unsere Völker eine Ertragssteigerung im Raps von
bis zu 25 Prozent je nach Aufstellungsart und Wetterverlauf bringen.
Wann endlich wird es zu einer Kooperation zwischen Bauern und Imkern
kommen?

Dem Imkerverband Rheinland-Pfalz e.V. ist zu danken diesen Vorgang
öffentlich gemacht zu haben. Wir publizieren hier den Offenen Brief und
sowohl Adresse als auch Telefonnummer und Emailadresse der
verantwortlichen Person im Bundesamt für Verbraucherschutz und
Lebensmittelsicherheit (BVL). Nächste Woche sollten dort 1.000
Telefonanrufe und 100.000 Emails von uns Imkern eingehen, in denen wir
deutlich machen: "Was den Bienen schadet muß vom Markt!" (Zitat von
Julia Klöckner, Landwirtschaftsministerin). Ich bitte Euch hier
mitzuwirken. Den offenen Brief kann jeder dort per Mail hinschicken.
Hier ist er:

(Herunterladen mit dem Pfeilsymbol am unteren Rand des Dokuments)

BVL-Offener-Brief-05.02.21

Laut einer in der Zeitschrift Toxicon veröffentlichten Studie, in der 5115 Imker aus der Wuhan Region in China, dem Epicenter von Covid-19 in China, untersucht wurden, gab es eine überraschende Erkenntnis:

Kein einziger Imker ist bisher von Covid-19 betroffen.

Sie vermuten, dass das Bienengift, mit dem ja Imker immer wieder mal konfrontiert werden, das Immunsystem derartig beeinflusst, dass eine Toleranz gegen SARS-Cor-V2 Viren aufgebaut wird.

(Yang W, Hu FL, Xu XF. Bee venom and SARS-CoV-2. Toxicon. 2020 Apr 29. pii: S0041-0101(20)30224-5. doi: 10.1016/j.toxicon.2020.04.105.)

Der Mediziner Karsten Münstedt aus Offenburg, hat zusammen mit Kollegen  nun einen Fragenbogen für Imker entwickelt, der helfen soll zu erforschen, ob Bienengift bei der Bekämpfung von Covid-19 helfen kann.

(Der Fragebogen kann über den Download-Button in der Statuszeile heruntergeladen werden.)

Erhebungsbogen-Corona-Bienengift-Imker-1

Unsere Webseite befindet sich seit gestern (04.06.2020) auf einem neuen Server.

Der Umzug ist nötig geworden, da das Betriebssystem des Servers, auf dem die Webseite bisher lief, ab Oktober diesen Jahres nicht mehr unterstützt wird.

Die Webseite ist schon wieder voll funktionsfähig sein, auch die Cloud-Funktion ist umgezogen:

https://cloud.bzv-langen.de

Neu ist eine Webmail-Oberfläche, mit der es möglich ist, aus dem Browser heraus auf BZV-Langen Postfächer zuzugreifen.

Alle Mitglieder des BZV-Langen können diesen Dienst gerne nutzen, dafür gibt es passend eine E-Mail-Adresse mit der Endung .bzv-langen.de oder .langenerimker.de

https://mail.bzv-langen.de

Auch die Webseite der Audioguides für den Bienenlehrpfad ist seit heute früh wieder voll funktionsfähig.

Auf heise.de ist ein interessanter Artikel erschienen:

Es geht um die Probleme der Imker, hauptsächlich natürlich der Wanderimker, ihre Völker zu erreichen bzw. mit ihnen zu wandern:

https://heise.de/-4724184

Aus gegebenem Anlass, möchte ich auf die Webseite:

Imker Nothilfe - Aktuelle Lage in Deutschland

hinweisen.

Dies ist eine österreichische Webseite, aber es gibt auch einen Bereich für Deutschland, wobei dort momentan der Fokus noch auf Bayern liegt.

Hier gibt es Hilfe, wenn aufgrund von Sperren die Bienenvölker nicht mehr erreicht werden können, aber es ist auch möglich, seine Mithilfe anderen Imkern anzubieten.

Die ganze Seite wendet sich hauptsächlich an Berufsimker, hier ist auch z.B. eine Fahrgenehmigung, ausgestellt von der Präsidentin des DBIB, herunterzuladen.

CORONAVIRUS SARS-COV-2

Hallo liebe Imkerinnen und Imker,

in Sachen Coronavirus gibt es aktuell nahezu stündlich neue
"Wasserstandsmeldungen".
Und da sich das neuartige Coronavirus zunehmend verbreitet, sehen wir
uns als mitveranstaltender Verein in der Verantwortung,
hier präventive Maßnahme zu ergreifen. Insbesondere bei
Veranstaltungen mit größeren Besucherzahlen könnte die Gefahr
bestehen, dass das Virus auf andere Menschen übertragen wird.

In Anlehnung an die Entscheidung der umliegenden Kommunen -
Veranstaltungen von mehr als 150 Persoen nicht stattfinden zulassen -
haben wir uns entschlossen, hier gleichzuziehen und die
VORTRAGSVERANSTALTUNG MIT DR. PIA AUMEIER AM 14. MÄRZ 2020 UM 14.00 UHR
im Bürgerhaus Zellhausen in 63533 Mainhausen-Zellhausen ebenfalls
ABZUSAGEN.

Wir bitten um Verständnis. Wir sind bemüht, diese Veranstaltung mit
Dr. Pia Aumeier zum Ende dieses Jahres nachzuholen.

Mit freundlichen Grüßen

_Kreisimkerverein für Stadt und _
_Landkreis Offenbach e.V._

Jürgen Panthöfer
(1. Vorsitzender)

Liebe Imkerinnen,
liebe Imker,

hiermit laden wir Euch herzlich zu unserem Monatstreffen

am Montag, den 03. Februar 2020, um 19.30 Uhr, ins Alte Amtsgericht Langen, Darmstädter Str. 27, 63225 Langen, ein.

Unsere Imkerberaterinnen werden uns eine der biomechanischen Behandlungsmethoden der Varroabehandlung, die komplette Brutentnahme erklären und als "Trockenübung" mit Beutenmaterial vorführen.

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme.

Liebe Imkerkollegen und Bienenfreunde,

anbei die Einladung zu einem Vortrag, den ich Euch sehr empfehlen möchte,
da es sich beim Referenten um den Wildbienenspezialisten in Deutschland handelt:

Thema: "von Baumeistern, Blumenschläfern und Pollensammlern, die faszinierende Vielfalt der Wildbienen unserer Gärten und Streuobstwiesen"

Referent: Dr. Paul Westrich
Datum: 01. Februar 2020 um 15 Uhr
Ort: Veranstaltungsraum der Fa. Baustoff-Gerhardt, Daimlerstr. 9, 63303 Dreieich

Einladung Wildbienen

ACHTUNG ! Die Veranstaltung ist abgesagt!!!

Vortragsveranstaltung mit Pia Aumeier abgesagt

 

Liebe Imkerinnen,
liebe Imker,

hiermit möchten wir Euch auf einen guten Vortrag von Pia Aumeier aufmerksam machen, damit Ihr Euch den Termin bereits vormerken könnt:

Pia Aumeier kommt zu einem Vortrag am 14.03.2020 in den Kreis Offenbach.

Thema: Der Fehler steht hinter dem Kasten – Irrungen und Wirrungen imkerlicher Betriebsweise.

Ort: Bürgerhaus Zellhausen, Rheinstr. 3, 63533 Mainhausen-Zellhausen

Beginn: 14.00 Uhr
Veranstalter: Bienenzuchtverein Seligenstadt, Mainhausen, Hainburg e.V.
und Kreisimkerverein für Stadt und Landkreis Offenbach e.V.

Einladung Vortrag Pia Aumeier 20200314

Der Bienenzuchtverein Langen & Umgebung e.V. wünscht allen

Freunden des Honigs & der Bienen

Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr!

Gartenvielfalt bewahrt Artenvielfalt